Zuckerrübensirup

Zuckerrübensirup ist zu 100% ein reines Naturprodukt und wird aus dem konzentrierten und eingedickten Saft der Zuckerrübe gewonnen. Zuckerrübensirup wird ohne Einsatz chemischer Stoffe hergestellt und enthält keine Zusätze wie z.B. Konservierungsstoffe. Zuckerrübensirup ist Gluten und Lactosefrei, reich an Vitaminen und enthält sehr viel Eisen. Dagegen ist die die Melasse nur ein Nebenerzeugnis der Zuckerproduktion und kann aus verschiedenen Pflanzen wie z.B. Rohrzucker, Zuckerrübe, Bataten oder Zuckerhirse hergestellt werden.

Herstellungsverfahren

Zuckerrüben werden zunächst geschält, klein geschnitzelt und weich gekocht. Im nächsten Schritt wird diese Masse über Stunden dampfgegart. In diesem Prozess findet die Umwandlung statt. Durch die Dämpfung beginnt die, in den Rüben enthaltene Saccharose sich in Glucose und Fructose (=Invertzucker) zu wandeln. Das Zuckerrübenfleisch (die sog. Maische) wird nach dem Dämpfen ausgepresst (d.h. alle löslichen Stoffe der Rübe werden bei diesem Vorgang extrahiert), Nach dem ausfiltern aller festen Bestandteile, wird der Rübenrohsaft so lange eingeköchelt bis er die Konsistenz eines Sirups erlangt hat. Der Sirup hat jetzt einen Trockensubstanzgehalt von 78% erreicht. Melasse ist ein bei der Zuckerproduktion anfallender Zuckersirup.

Verwendung von Zuckerrübensirup

Zuckerrübensirup findet hauptsächlich Verwendung als süßer Brotaufstrich oder ist ein alternatives Süßungsmittel von Speisen und Saucen, als Teigzusatzstoff für dunkles Brot oder dient zur Herstellung von medizinischen Produkten wie Hustensirup und Bonbons.

Verwendung von Melasse

Melasse enthält weniger Zucker aber auch weniger Nährstoffe als Rübenkraut und ist in Europa als direktes Nahrungsmittel weniger bekannt. Die Melasse wird größtenteils industriell weiterverarbeitet und dient entweder als direktes Viehfutter, als Klebestoff für Futter-Pellets, als Fermentationsrohstoff für Hefe und in der Produktion von Bioethanol bzw. Biokraftstoff oder sie wird als Basisrohstoff zur Herstellung von Trinkalkohol wie Rum, Wodka und Whisky verwendet. In der Medizin ist die Melasse ein Nährmedium und dient zu Herstellung von Antibiotika und Penecellin oder zur Produktion von Enzymen.

Zuckerrübensirup

Zuckerrübensirup ist ein dunkelbrauner, zähflüssiger Sirup mit einem malzig, süßen Geschmack.

Die Eigenschaft

Zuckerrübensirup ist ein dunkelbrauner, zähflüssiger Sirup mit einem malzig, süßen Geschmack. Sehr reich an Folsäure, Kalium, Eisen und Magnesium. Der Süße Geschmack entwickelt sich erst während des Kochvorganges. Der Trockensubstanzgehalt beträgt 78%. Melasse (Zuckersirup) hat eine dunkle, honigartige Konsistenz und hat einen herben, intensiven Eigengeschmack. Sie ist sehr mineralstoffreich und hat einen Zuckergehalt von 60%. Die Melasse wird nur in einigen wenigen Rezepten, in Amerika, den Westindischen Inseln und der Schweiz verwendet. In verschiedenen Kulturen ist Melasse auch im gesundheitlichen Bereich sehr wichtig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *